Zum Inhalt springen

Botschaft der Götterblume

Die Königin des Lichtes auf Deinem Planeten bin ich.

Repräsentantin der Sonne auf Erden, bin ich. Götterblume.

Meine Blütenwesen sind eine der wohl schönsten Manifestationen der Löwe-Zeit im Zodiak.

Goldgelbe Strahlen fliessen in meine sonnengleichen Blüte – rund und leuchtend lasse ich mein Wesen erblühen.

Auf das Suchen und Finden des Sonnenlichts sind fast alle lebenden Wesen (außer einige Tiefseebewohner) ausgerichtet. Unser Lebenselexier sind Wellen und Teilchen, Licht genannt – Urquelle des Seins in dieser Galaxie.

Immer nach der Sonne schauend, wende ich meine Blüte abendlich gen Osten. In meiner Kraft bin ich und teile diese aus tiefstem Blütenherzen wortlos mit Dir.

Bei meinem Anblick glänzen Deine Augen, Du lächelst. In Dir erkennt das weise, unzeitliche, kosmische Energiewesen: Sonnenlicht lässt uns Pflanzen- und Menschenwesen auf tiefster Ebene innig strahlen.

„Wär nicht Dein Auge Sonnen(blumen) gleich,

die Sonne(nblume) könnt es nicht erkennen…“

(vgl. Orphische Urworte, J. W. v. Goethe)

erscheint mir im Blütengeist. In Deinen Augen und Zellen spiegelt sich meine Blüten-Signatur. Kreisrund mit Mittelpunkt – Licht einfangend und verwandelnd. Entdecke die Sonne in Deinen Augen und Du wirst Dich als Lichtwesen erkennen, das Du bist.

Die Quelle Deines Lebens in der Mitte Deines Seins ist Dein sonnengleiches Herz. Energie der Lichtquanten speicherst Du in Deinen Zellen und Dein göttlicher Geist vermag diese auszusenden. Richtest Du Deinen schöpferisches Bewusstsein gänzlich auf das Licht und die Liebe aus, bedingungslos und wertfrei jeden beschenkend – strahlst Du goldgelb wie meinesgleichen und bist ein einziges Herzleuchten im Universum.

Mögen wir vollends Lichtwesen sein,

Deine Götterblume

MYTHOS DER GÖTTERBLUME

Man erzählt sich auf der Erde den Mythos der Nymphe Clythia, die sich unsterblich in den Sonnengott Apollon verliebt, der ihre Liebe nicht erwidert. Sie sitzt 9 Tage nackt auf einem Felsen und folgt dem Sonnenwagen mit ihren Blicken. Clythia verwandelt sich in eine Sonnenblume, deren Blüte sich nach Apollon ausrichtet und ihm stets folgt. Eine wunderbare Geschichte, denn ich kam erst im 16. Jhd. dank spanischer Seefahrer aus Mexiko zu euch nach Europa. Die Azteken ehren mich, indem die Priesterinnen des Sonnentempels sich mit mir schmücken.

LINK ZUM THEMA LICHTWESEN https://forumviasanitas.org/wp-content/uploads/2015/07/Information_Dr.-T%C3%B6th_Licht-Quanten-Medizin_06.2015.pdf

Published inNaturbuddha

Ein Kommentar

  1. Monika Kluge

    Liebe Iris, besonders gefällt mir, dass sie 9 Tage auf einem Felsen sitzt☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner