Zum Inhalt springen

Ava über den Glauben, dass Gott vor Leid bewahrt

Liebe Zweibeiner,

mein Menschenwesen schaute unlängst die Verfilmung des Buches „Die Hütte“ an. Sie ist sehr fasziniert von der tiefgründigen Botschaft des Films, der damit aufräumt, Gott sei allmächtig, gut und müsse vor Leid und Schmerz bewahren.

Uralte Projektionen das Göttliche im Außen zu suchen und seltsame religiöse Glaubenssätze verfolgen viele von Euch: wenn Ihr alles richtig macht, genug meditiert, die richtigen Gedanken denkt, gesund lebt etc. dann geschieht nichts Schlimmes, weil ein allmächtiges Wesen, aufgestiegene Meister oder Superfood Euer Wohl bewahren.

Es ist ein ewiges Weggeben der eigenen Schöpferkraft, anstatt sich dessen zu besinnen, was Ihr seid. Lichtwesen, Schöpferinnen und Schöpfer. In der Dualität Eures Seins gehört Leid zum Leben.  Licht kann ohne den Gegenspieler der Dunkelheit nicht sein.

In meiner Augenblickwelt gibt es keine in die Zukunft oder Vergangenheit gerichteten Gedanken. Was für ein Segen! Ich kann gar nicht oft genug wiederholen, dass wir Fellnasen und Mutter Natur Euch in den Moment der völligen Liebe holen. Jeder Tag ist ein neuer Tag, um ihn in dem Bewusstsein des ewigen wertfreien spielerischen Lernens zu erleben.

Ihr seid nur das Jetzt… im Grunde Eures Seins gibt es nur Euer BewusstSEIN. Euer Weg durch das Leben ist ein sich ausrichten auf den Moment, das stärkt Eure Gelassenheit gegenüber Stolpersteinen im Leben und unvorhergesehenen Ereignissen. Wir begleiten Euch durch die Lebenserfahrungen als ErINNerung an das wirklich wesentliche: knuddeln, streicheln… Leckerlies.

Ich wurde in Kroatien mit Füssen getreten und ausgesetzt, obwohl ich eine vorbildliche Hündin bin. Jeden Schicksalsschlag zu bewerten, macht wenig Sinn, weil meistens der Blick für das ganze Bild fehlt, der kosmische Überblick sozusagen.

Somit kann eine ungünstige Situation wie die meine, – ich lande zudem in einem Katzentierheim – dazu führen, dass ich nach vielen Umwegen genau zu diesem Menschenwesen finde. Ich dufte nach Katze und das führt dazu, dass Kater Noxi, der dort herrscht mich ohne Widerrede akzeptiert. So hat auch dieses Detail seinen Sinn, wie auch jede Krise wichtige Erkenntnisse zutage fördert.

War das nun Glück oder Unglück, dass ich so viel Leid und Unsicherheit erlebte, bevor ich bei diesem Menschenwesen in Deutschland strande?

Wer will das beurteilen und aus welcher Perspektive?

Dieser Glaube, dass alles gut ist, wenn Ihr endlich am Ziel seid, lässt jede Lebensdynamik ersterben. Es gibt nur beständigen Wandel auf zellulärer und globaler Ebene, heute Regen, morgen Sonnenschein. Im Augenblick zu sein und diesen jenseits Euer Gedankenwelten wahrnehmen, dass ist die große Kunst, bei der wir Naturbuddhas Euch unterstützen.

Wir Fellnasen spüren diesen Märchenglauben, als müsstet Ihr an einen Ort kommen, wo alles vollkommen ist. Dabei stirbt der Moment, weil alle wunderbaren Winzigkeiten nicht mehr wahrgenommen werden. Klar, es ist eine große Herausforderung für Euch, die grundsätzliche Bodenlosigkeit Eures Daseins, die Sterblichkeit Eurer physischen Hülle anzunehmen und zu wissen, dass Eure Seelenessenz ewig ist.

Die Wahrheit ist, dass nach vielem Üben sei es mit uns oder Euch selbst, immer wieder deutlich wird, dass alles beständiger täglicher Wiederholung bedarf. So einfach und so herausfordernd, ist es. Ihr wisst schon: bei Fuß, sitz, Platz etc. für Euch heißt das: jetzt, jetzt, jetzt – einatmen und ausatmen.

Deshalb sind wir mit Euch im Hier und Jetzt verbunden, immerdar und über diese Dimension hinaus, ewig, in tiefer Liebe,

Eure Ava

 

PS. schaut Euch den Film und besinnt Euch auf das wirklich Wesentliche

Published inAstrosophieBewusstsein

2 Comments

  1. Meiner Meinung wird in diesem Film am besten erklärt, was es mit dem FREIEN WILLEN auf sich hat – finde ich sehr gelungen – natürlich ist das Buch etwas besser fg liebe Grüße Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner