Zum Inhalt springen

Noxi über Gedankenmäuse

In meiner Rolle des Noxi von Sirius und Lehrer für kosmische Einsichten spüre ich, dass einige von Euch Zweibeinern den Traum der wirklichen Freiheit und das Ende vom Leiden als Gefangene vom unaufhörlichen Gedankenstrom, den Euer Ich tagtäglich produziert, träumen.

Allerdings ist die Macht und Kraft des ICHs und Eures Verstandes so enorm groß geworden, seitdem Ihr nicht mehr jagen müsst, dass es kaum Platz gibt für die Erfahrung dessen, was jenseits der Welt dieser drei Buchstaben und Eurer Denktsunamis von ca. 60.000 Gedanken täglich ist.

Ich schaue mir das tägliche Leben von Euch an und frage mich, warum einige von Euch völlig unbemerkt in diesem ICH Kerker aus drei Buchstaben sitzen. Ich fühle sofort, wenn ich meinem Menschenwesen auf den Schoss springen muss, um sie an das wirklich Wesentliche im Alltag zu erinnern: Streicheln, mein Fell liebkosen.

Sie atmet lange aus. Am Ende jedes Ausatmens sind ein paar Sekunden der Stille, bevor der nächste Einatemstrom erfolgt. Dieser Raum ist mit Worten nicht beschreibbar, weil es kein Ort ist. Es ist eine innere Erfahrung eines Hauchs von Ewigkeit und Unendlichkeit.

Als Sternenkater bin ich mit diesem raumlosen Ewigen jenseits von Worten immerdar verbunden.

Dieses Gefühl der Wärme rührt sie zutiefst und erINNert sie an das wirklich Bedeutsame, dieser Augenblick, Jetzt.

Wir Naturbuddhas sind Brücken in diesen Zustand des Seins.

Und es gibt eine wirklich hervorragende Übung für Euch, die der zumeist lebenslangen Diktatur dieser drei Buchstaben I C H und seiner Gedanken entkommen wollen.

Ich sitze stundenlang vor einem Mauseloch und warte, dass sich die Maus blicken lässt. Jetzt fragt Ihr Euch, was für eine Mauseloch ich meine. Gute und berechtigte Frage Euerseits.

Euer Ich ernährt sich maßgeblich von Gedankenmäusen.

Nun stellt Euch bildlich vor, wie Ihr genau vor Eurem Gedankenmauseloch sitzt und wartet. Übrigens denken die meisten von Euch pausenlos, die Übung erscheint mir also sehr sinnvoll.

Ihr könnt Euch fragen, was Ihr als nächstes denkt. Und? Wie gefällt Euch die Anregung von mir?

Seht innerlich nach, wo sich das Mauseloch Eures Denkens befindet. Das innerliche Suchen und Schauen hat einen wunderbare Wirkung auf Euch. Sie ermöglicht Euch ganz bewusst Euren Körper zu bewohnen. Das innere Körpergefühl hält Euch im Moment, im Jetzt. Täglich ein paar Sekunden dieser Gedankenmauselochübung sind echte Medizin für Euch.

Adieu, ICH,

willkommen in der Ewigkeit der Stille,

Euer Noxi

Published inburn outDepression

Ein Kommentar

  1. Dagmar Vogler

    WIE GUT DAD TUT, ZU WISSEN DASS NOXI MICH VERSTEHT….💝

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner