Zum Inhalt springen

Paco über den Schmerzkörper

Ich durfte gerade an einem Gespräch teilhaben, in der leid- und schmerzvolle Themen aus der Vergangenheit erzählt wurden. Ich spüre wie bei Euch Zweibeinern dann alle Sensoren rot leuchten und das Erlebte wieder in Eurem Körper und Geist aktiviert wird. Es erscheint mir so seltsam als Vierbeiner, Dinge, die vorüber sind, immer wieder ins Jetzt zurück zu holen, indem darüber geredet wird, fast – wie eine Lust am Schmerz? In jedem Fall freut sich der Schmerzkörper über Futter, so wie ich mich über Hafer, obwohl das eine ganz andere Ebene ist.

Dieses energetische Wesen „Schmerzkörper“ formt sich aus Euren Gedanken, die häufig angstvoll in die Zukunft reisen oder Erlebtes aus der Vergangenheit reaktivieren – oder – zwischen Hoffnung und Befürchtung pendeln. Alte Verletzungen warten förmlich darauf Futter in Form von Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wir Pferde möchten Euch dabei begleiten mehr im Moment mit uns zu sein. Wir sind ganz im Jetzt, als Fluchttiere, Gefahr vorüber, weiter grasen… das erscheint mir eine sehr gute Einstellung zu sein, die ich Euch an Euer Menschenherz legen möchte.

Jetzt – atmen – laufen – essen – jetzt ganz und gar mit Haut und Haar in dem sein, was ihr tut – das ist Meditation.

Aus Pferdesicht eine lernenswerte Angelegenheit: wenn Ihr mit uns Zeit verbringt, dann könnt Ihr das leichter üben. Unser Feld hilft Euch dabei, ganz bei Euch zu sein, wir sind imposant, edel, schön und Buddhas im Moment des Seins.

All Eure Sinne verweilen dann bei uns – in Dankbarkeit für Eure Aufmerksamkeit und Euren offenen Geist.

Fühlt Euch gegrüßt von allen Pferden, bis bald

Euer Paco

 

 

 

 

Published inBewusstseinLebenskunstSchmerzkörperSelbsterkenntnis

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner